Veränderung nach Drehbuch – Workshop für Coaches und Organisationsentwickler

„Möge die Macht mit dir sein!“ – Obi-Wan Kenobi in „Star Wars – Eine neue Hoffnung“ (1977)

Filmische Erzähldynamiken als Hilfe bei Entwicklungs-Prozessen

Filme handeln von Veränderung. Ein stotternder Prinz wird zum König des britischen Widerstands (The King’s Speech). Ein scheinbar miserables Rugby-Team eint ein Land (Invictus). Aus einem verschuldeten Taugenichts wird ein liebender Vater und Profiboxer (Real Steel). Star Wars, Lion King, Pretty Woman, Cool Runnings – all diese Filme handeln von Veränderung. All diese Filme sind Veränderung. Veränderung vom Problem zur Lösung, von der Lösung zur Anwendung und von der Anwendung zu einem neuen, besseren Gesamtzustand.

Gute Filme teilen sich eine ähnliche Struktur, wie diese Veränderung stattfindet. Und sie teilen diese Struktur sogar mit tatsächlichen Entwicklungsprozessen des echten Lebens.

An dieser Struktur kann man sich im Coaching orientieren. „An welchem Punkt bin ich gerade in meiner Geschichte? Wie kann ich von hier an weiter machen? Was kann ich ändern? Wie kann ich mit Widerständen und Problemen umgehen?“ Deshalb ist das Wissen um diese dramaturgische Erzählstruktur eine wirksame Hilfe beim Gestalten von Coaching sowie von Team- und Organisationsentwicklungsprozessen.

Zielgruppe: Coaches, Teamentwickler, Organisationsentwickler

Ziele und Inhalt:

  • Abläufe und Erfolgsfaktoren von Veränderungsprozessen
  • Filmische Erzählstrukturen als Erklärungsmodelle für erfolgreiche Entwicklungsprozesse von Menschen, Teams und Organisationen
  • Analyse eines Schlüssel-Films und den darin erkennbaren psychologischen Veränderungs-Mustern
  • Übertragen von Drehbuchdynamiken auf die Veränderungsprozesse von Menschen, Teams und Organisationen: Wie kann ich dieses Wissen als Coach bzw. Organisationsentwickler nützen?
  • Transfermöglichkeiten in der eigenen Praxis

Termin: 28. Juli 2017, 9.30 – 17.30 Uhr

Ort: Seminarhotel im Großraum Linz

Kosten: 220 € (excl. Mwst)

Anmeldung: office@kapl.at / +43 699 10 78 78 05.
Anmeldeschluss: 30. Juni 2017


Workshop-Leitung

Arno Aschauer

Dr. Gerhard Kapl


 

pdf-Folder als Download